Samstag, 14. Januar 2017

Old Shatterhands Hosenträger

Weihnachten, das Fest der Liebe. Überall im Fernsehen kommen Märchen, Herz-Schmerz-Liebesfilme, Kochsendungen, knuddelige Kinderfilme... und Mord und Totschlag!

Auf RTL kam er in diesem Jahr in Form einer Neuverfilmung der Winnetou-Filme aus den 1960er Jahren. Obwohl - Neuverfilmung ist hier etwas irreführend - Die Storyline ist eine komplett neue und andere!

In wie weit sie besser, und näher an den Büchern bleibt, kann ich nicht mehr beurteilen, jedenfalls ist sie sehr viel brutaler, düsterer, mordiger und totschlägiger als die 60er JahreVersion - und um es gleich zu sagen: NATÜRLICH habe ich als kleiner Junge die Winnetou-Bücher gelesen, sogar die ORIGINALE in altdeutscher Schrift (die Bücher habe ich immer noch), und später noch einmal die Ausgaben der DDR-Verlage, aber leider war mein Hirn der Meinung, daß das unnützer geistiger Ballast sei, und hat irgendwann einfach die Löschtaste gedrückt! Genauso wie bei Russisch, Geographie und Staatsbürgerkunde... Wahrscheinlich um mehr Platz für Fleisch-, Wurst- und Bierpreise zu schaffen, der letzte Rewe Flyer war wieder sehr lang. .......

Mist! Wenigstens bei Winnetou hätte es doch vorher mal nachfragen können!?
"Ist das wichtig? Oder kann das weg!?"

Während ich den Film schaue und mich darüber ärgere, dass mir das Gelesene, partout, nicht wieder einfallen will und sich weigert mit dem Geschehen auf dem Bildschirm verglichen zu werden, kreischt in meinem Unterbewusstsein, von ganz hinten, der Kleine Besserwisser plötzlich auf: "HAAAALT! HAAAAALT! HAAALT"
"Was' denn los!"
"Tipi!"
"Was? Tipi?"
"Na die Apachen da, die leben in Tipis!"
"Ja? Und?"
"Das ist so was von falsch! Die Apachen lebten nicht in Tipis! Weist du doch!"
"Ach ja? Tue ich das?"
"Ja, stand in 'Die Söhne der großen Bärin' - Von Liselotte Welskopf Henrich! Die Tipis wurden von den im Mittelwesten, nomadisch lebenden Präriestämmen der Sioux, Blackfeet und Crow benutz! Hast du 3 mal gelesen!!!"
"Ach, ja? Na und? Wer hat denn die Löschtaste gedrückt? Ohne vorher zu fragen!?"
"Ooooops, Mist.... dumm gelaufen!... jaaaaa, hmmmm.... Ok.... Also dann hier mochmal für dich zum mitschreiben: DieTipisWurdenVonDenNördlich, nomadischLebendenPräriestämmenDerSioux, BlackfeetUndCrowBenutz, die ApachenLebtenVielWeiterSüdWestlich WarenSesshaftUndBautenHäuser genannt WICKIEUPS und PUEBLOS!", rattert er runter.

"Na und? Mir doch egal!", antworte ich, "Und den Filmmachern offensichtlich auch! Also halt die Klappe und lass mich den Film sehen!"

20min später reißt mich ein weiterer Aufschrei aus dem Halbschlaf: "Stooooop, Stooooop, zurück!!! Zurück!! Zurück!! Hast du die Hosenträger gesehen??? Ich kann nicht mehr!!!", brüllt der Kleine Besserwisser und wälst sich lachend auf dem Boden.

"Häh? Was für Hosenträger?"
"Na die Hosenträger, die Old Schätterhemd gerade anhatte!"
"Nee, was ist damit?"

"Na, kuck mal genau hin! Die waren blau und aus Gummi und offensichtlich feingewebt!"






"Stimmt! Blau und feingewebt. Ja, und?"
"Na, 1870!", sagt er mit einer Bestimmtheit, als müsse jederman das offensichtlich Offensichtliche sehen.
"Häh? 1870... was meinst du? Köllnisch Wasser?"
"Nein das war 4711! Du Dumpfbacke! - Ich meine das Jahr 1870!"
"Aha? Und?"
"Na, wann wurde denn der Hosenträger erfunden!?"
"Woher soll ich das wissen? Warscheinlich lange bevor Karl May sich einbildete er wäre nach Amerika gereist und wäre dort Bold Schlotterhemd gewesen!?"
"NEIN! eben nicht! Der wurde in dieser Form erst Mitte der 1800er so gebaut und war sicherlich nicht aus Gummi, sondern aus Leder oder Stoff. Und mit SICHERHEIT nicht aus FEINGEWEBTEN Gummifasern, denn diese Technologie gab es damals noch gar nicht.... "

Den Rest blende ich aus und schalte den Fernseher um!
Boach - der Kerl kann nerven und einem wirklich jeden Film versauen!
Kommentar veröffentlichen