Dienstag, 25. Oktober 2011

Telephon-Terror

Ich telephoniere gerne.
Ich telephoniere gerne mit Leuten die ich kenne.
Ich telephoniere überhaupt nicht gerne mit Leuten die ich NICHT kenne.
Und ich telephoniere überhaupt gar nicht gerne mit Leuten die ich NICHT kenne ... und die mir am Telephon Dinge verkaufen möchten!!!

So genannte "Cold Calls" oder "Telephon-Spam"! Ich selber handele oft nach dem Prinzip "Erfolg durch Penetranz". Aber diese scheiß Call Center sind echt der Gipfel der Nervensägerei! Die sind zu dämlich zu erkennen, dass sie mit Penetranz NICHTS erreichen!

Ich habe selber einmal für eine Weile im Telemarketing gearbeitet. Allerdings hat die Firma nicht im privaten Sektor agiert. Daher kenne ich ein wenig die Vorgehensweise und Strategien von "verkaufsorientiertem" Telemarketing.
Wenn mich mal wieder jemand am Telefon nervt, ist mein Standardspruch: "Ooooohhhh das war jetzt aber ein beschissener Pitch! Willst du noch mal anrufen? Oder soll ich mal???"  Spätestens an dieser Stelle müsste der Anrufer eigentlich begreifen, dass er diesen Call total versaut hat, und müsste sich höflich versuchen aus der Affäre zu ziehen. Aber einige raffen es einfach nicht.

Da ich manchmal, in gewisser Weise, ein recht boshafter Zeitgenosse bin, lasse ich solchen Firmen den Telephon-Terror natürlich nicht einfach durchgehen, um mich dann mit Folgeanrufen weiter zu terrorisieren. Aber was kann man überhaupt machen um sie davon abzuhalten?!

Ganz einfach:

1) Nummer identifizieren!
2) Im Internet bei Google suchen, wer diese Nummer hat und wer 'die' sind...
3) Nummer und Seite der Bundesnetzagentur heraussuchen
4) wenn gefunden BOOKMARK im Browser setzen sonst
5) beim nächsten Anrufer wieder suchen!
6) sich dumm fühlen und ärgern!

Schritt 5 und 6 kann man wahlweise beliebig oft wiederholen oder rechtzeitig zu 4 wechseln.

7) Internetseite von denen suchen
8) Im Impessum deren Telephonnummer raussuchen
9) Ein sinnlosFax erstellen "zum Beispiel: Jaaaa!!! super!!! Ich will unbedingt mehr über ihre Windelprodukte oder neuen  beheizbaren Hausschuhsohlen erfahren!!!!! Rufen sie mich unter dieser Nummer an!!!!" .... und auf Wahlwiederholung und LOOP wählen ...  so dass das Fax immer und immer wieder gesendet wird, egal ob es ankommt oder nicht!
10) NICHT die Faxnummer wählen, sondern die TELEPHONNUMMER!.... und auf [Senden] drücken!

Das macht man dann an mehreren Tagen ... immer in deren Hauptgeschäftszeit!!!
Wenn man den Spass teilen möchte, lädt man noch ein paar Freunde oder Verwandte ein das selbe zu tun... mit Facebook geht das ganz hervorragend... man kann auch die Freunde bitten auch ihre Freunde einzuladen ... und deren Freunde auch ...

Besitzer einer Fritzbox können noch mehr Spass haben:

Zum einen protokolliert die Fritzbox alle eingegangenen Anrufe.... man kann also sehen, welche Nummern angerufen haben und somit sind Spammer recht schnell indentifiziert. Zum anderen kann man mit der Fritzbox auch schön und einfach Rufnummern umleiten oder weiterleiten....  zum Beispiel bestimmte Nummern oder Anrufer OHNE Rufnummernübertragung, kann man sofort weiterleiten...

... zum Beispiel direkt an die Nummer der Bundesnetzagentur (siehe unten!) ... oder eine Nummer der russischen Mafia, wenn man eine hat .... oder man sucht sich eine Telephonnummer von irgend einem Bundesministerium aus .... das spart unglaublich Nerven!


Für alle die auch ein wenig Spass haben wollen:

Beratungsnummer der Bundesnetzagentur:
+49 291 9955-206   zu finden, HIER 

Oder Nummer des Bundeskriminalamt
+49 (0)611 55 - 0
zu finden HIER

oder man leitet einfach eine Call Center Nummer weiter an eine andere .......

Seid einfach ein bisschen kreativ!

Beste Grüße
und viel Spass
Mic



Kommentar veröffentlichen