Mittwoch, 1. September 2010

Scheiss Schwerkraft - Aus dem Tagebuch eines temporär Behinderten - Chirurgen

Gestern sah es in meinem Fuß noch so aus:

KLICK


nein Halt ... das war das falsche Ende!
 Sooo sah es aus!

Jaaaa, auf diesem meisterhaft ausgeführten Kunstwerk des chirurgischen Handwerks laufe ich seit nun fast 10 Monaten herum!... mit und ohne Hilfsmittel! Man beachte bitte die Schraube welche hinten aus dem Knochen etwa 5 mm RAUSSCHAUT! Noch Fagen???

Aber... seit gestern sieht das Ganze so nun so aus:


Ja, Ja, irgendwie armselig...diese einzelne Schraube, ich weis. Das hat sie nicht verdient... aber die anderen wurden gestern entfernt!  Die sehen jetzt so aus:


Es sind übrigens Titanschrauben ... mit Imbuskopf ... und selbstschneidender Gewindebohrkrone! Coole Sache... wenn man sie nicht im Bein hat!

Um sie aus dem oberen Bildern in das untere Bild zu bekommen, braucht man nur etwas Geduld und Zeit... einen Termin beim Chirurgen im Krankenhaus, um sich vorzustellen und klar zu machen, dass man nicht nur eine sondern gleich 7 Schrauben locker hat!
... noch einen Termin bei seinem D-Arzt, wegen dem OP Bericht den der Chirurg gerne bekommen möchte. Nicht wegen des OP verlaufes.... NEEEEIIIIIN... sondern damit er weis, WAS für Schrauben da verbaut wurden und welches Werkzeug er braucht! Denn, er kann ja die OP Schwester schlecht in den nächsten Baumarkt schicken, wenn er das falsche Schrauber-Bit hat!?
Noch einen Termin bei seiner Berufsgenossenschaft... weil die den OP Bericht anscheinend doch haben... Und einen Termin bei dem OP Arzt in Köln.. weil der tatsächlich den OP Bericht noch hat und an den Arzt ins Krankenhaus faxen muss! Das macht er dann und Ahhhhh.... alle sind entspannt. Dann geht man am Montag morgen unausgeruht um 6:30 (!!!!) Ins Krankenhaus und lässt sich in ein Bett bringen .... rasiert sich vorher einen Fuß, bekommt ein All-Inklusive-Bändchen ums Handgelenk, mit Namen und Blutgruppe drauf, damit man nicht verloren geht wenn man betäubt ist... ja und dann legt man sich hin und wartet!

Bis eine nette Schwester einem dann ein Engelshemdchen, hinten offen und ohne Flügel, eine Netzmütze für die Haare (auf dem Kopf), und ein Netzhöschen für die Haare (nicht auf dem Kopf) gibt, und verlangt, dass man selbige anzulegen hat!

Ok ... wer jetzt glaubt, dem nicht nachkommen zu müssen, weil:
Pargraph §1 der deutschen Verfassung besagt:
DIE WÜRDE JEDES MENSCHEN IST UNANTASTBAR!

Der hat verdammtes Pech! Ausgenommen hiervon ist die Kleiderordnung der Patienten in deutschen Krankenhäusern!!!!

Aber um diese zu ertragen bekommt man wenigstens eine LMAA Tablette (Leck mich am Ar***) nach deren Einnahme man schnell ruhig und schläfrig wird und  kein bisschen in Panik ausbricht, wenn man plötzlich in einen Raum mit grünen vermummten Männchen geschoben wird, welche einen sofort in Jesus-Haltung auf einen Tisch schnallen und eifrig anfangen Nadeln in Arme und Hände zu schieben und lustige Klebepads und Kabel auf die Brust in die Leiste zu kleben... und Kabelklipse an die Ohren zu klammern ... für die Maschine mit dem 'Bing'!  (WHATs THAT?)

Wer drauf steht kann noch versuchen zu sagen: " Ohhhhhhhhhaaaaaa, ssssssöne Frau ... 'ie hhhhhhalen ganz tolle Augen ... ich würde sie ja gerne auf einen Kaffe einladen, gerne auch ohne Haarnetz, aber ich bin schon gebunden...", wer Glück hat bekommt dann eine Maske aufgesetzt und sie sagt: " Ja Herr B... is ok.... atmen sie mal tief ein!!!"

... schöne Frau ... mit Mundschutz ... wieso trägt sie Mundschutz? Da kann man doch was dagegen tun.... hat meine Zahnärztin gesagt .... oder hat sie den, damit sie das Messer nich ablecken kann ... nein ich weis schon, alles Vampire ... Blutwurstfetischisten .... neee' sicher nich... *g* .....auch egal .... schöne Augen hat sie aber.... und gleich 4 davon... und 2 Nasen.... auch schöööööö............................


"AUA! Verdammte Scheisse! ... Boach! ....Fuck! ... Tut das weh!!!!  Kann der verdammt Köter nicht mal meinen Fuß loslassen???"

SO möchte man nicht aufwachen! Aber es ist kein Rotweiler der sich in meinem Fuß verbissen hat... nein ... ich habe im Schlaf mit dem frisch vernähten Fuß gegen das Fußteil des Bettes getreten!!! DAS sollte ich erst einmal lassen... das macht zu viel Krach! Weil ich dabei zu laut wimmere! Meint auch der frisch operierte Mann im Bett neben mir! ... Ich solle doch bitte lieber die Schmerzmittel einnehmen ... und eine bequemere Lage ... den Mund halten und versuchen weiter zu schlafen!?

Der Rest is nur noch Makulatur... Am nächsten Morgen erzält mir ein freundlicher aber zeitloser Doktor oder Arzt: "... die Schrauben sind gut raus gekommen, bis auf eine, die hat man dann drinn gelassen ..." (ok, in dem Glas sind nur 6 ... aber gut, ich habe mich nicht verzählt und sie haben keine verloren...)
Und kurz darauf bittet mich ein anderer Arzt, nach nicht ganz 24 Stunden, höflich darum hier nicht länger rumzuhängen und das Bett unnötig lange zu blockieren, und doch bitte vielleicht nach Hause gehen (JA! 'gehen'!) ... möchten zu wollen habe!?

Was ich dann auch tat...


Aber mal ehrlich ... nur so ein Gedanke ... ganz nüchtern:
Es gibt Berufe, da muss man schon irgendwie gestört sein um sie ausüben zu können! Oder?
Ich würde sagen, es gibt zwei große Gruppen von Psychopathen, die einen unüberwindlichen Hang zu Messern oder anderen scharfen, schlitzenden und zerteilenden Geräten haben. Die einen sind Sadistische Mörder und die anderen Chirurgen! ;)
Sadistische Mörder kann ich irgendwie verstehen .... sind halt Sadisten und haben Spass am quälen.... aber was sind das für Menschen die Chirurg werden? Wie muss man denn gestrickt sein, um diesen Job ernsthaft in Erwägung zu ziehen? Ich meine: Leute aufschneiden ... für Geld? Man sagt ja , dass der Beruf einem schon irgendwie in die Wiege gelegt wird ... aber ohh, ohhh... was hat man denen denn dann in die Wiege gelegt?  Kleine Messerchen, oder Hackebeilchen?
Nix für ungut.... neeee neee....


Will noch mal jemand das cooooole Schraubenbild sehen? Gibts jetzt auch in Farbe und Bunt!

KLICK









Kommentar veröffentlichen