Freitag, 5. Juli 2013

Ballermänner

neulich stolperte ich beim Lesen im Internet über eine Meldung die ich nicht gleich verstand:

Fünfjähriger tötet seine Schwester mit eigener Waffe Klick ma

Hä? Ein fünfjähriger? "Fünfjähriger"... wie in "5 Jahre alt"... oder "Fünfjähriger" wie in "Fünfzigjähriger-und-wir-haben-uns-nur-verschrieben"?  Und was für eine Waffe? Meinen die etwa ein Katschie? Aber das hat man doch nicht mit 5!?

Für alle die nicht in meiner Generation aufgewachsen sind: 
Ein "Katschie" ist ein Katapult! (klick ma) Das haben wir uns als Kinder heimlich gebaut, weil wir es NICHT durften und uns unsere Eltern das strickt und unter Androhung von ...JA.... physischer Gewalt, in Form von fürchterlich den ARSCH versohlen (!) verboten haben. "Man kann damit jemandem ein Auge ausschiessen!" So sagten sie. Ich habe mit einem Katschie NIE auch nur irgend etwas getroffen! Ich habe mich daher immer gefragt wie man denn mit einem solchen Ding ein so kleines Auge treffen kann, aber das geht wohl ??!!... Ich hoffe meine Eltern lesen das hier nicht, es könnte peinlich werden... wegen Arsch voll hauen...

Also womit hat der seine Schwester erschossen? Oder meinen die mit ihrer Waffe? Oder wie oder was?

Diese Meldung scheint irgendwie völlig absurd zu sein... bis ... der Groschen endlich pfennig-weise gefallen ist!
AHA ... das ganze ist in den USA passiert!
Das "Land der unbegrenzten Blödlichkeiten"  - das Heim der Idioten und geistig Verwirrten!

Also wir Deutschen sind schon nicht die Schlauesten, das muss man neidlos anerkennen! Aber die US-Amerikaner schlagen uns in vielen Dingen nicht nur um Längen, sondern um ganze Marathonstrecken...
Eines dieser Dinge ist ihre absolute Unfähigkeit vernünftig mit Waffen umzugehen. 

Die Betonung liegt hierbei auf "vernünftig" und nicht auf "umgehen"! 

Dass dort buchstäblich jeder Idiot mit einer Waffe umgehen kann, und das auch darf, das zeigen sie uns ja immer wieder sehr eindrucksvoll! Zum Beispiel dieser o.g. Fünfjährige der seine 2 jährige Schwester erlegt, ähhh erschossen hat. Wohlgemerkt, mit seiner eigenen Waffe und nur einem Schuss! Sauber! ... ok... war wohl auf kurze Distanz, aber immerhin, für einen Fünfjährigen nicht schlecht, denn so eine Zweijährige ist ja nicht nicht sehr groß! Also Reife Leistung!

Oder, durchgeknallte Irre, die in einem Kino beim neuen "Batman"-Movie Amok laufen. Oder, Schüler die regelmäßig dem Leistungsdruck und dem Mobbing nicht standhalten und mal kurz eine Runde in der Schule oder der Uni rumballern ... und wahllos mal ein paar Leute umlegen.

Als durchschnittlicher waffenlos aufgewachsener Mitteleuropäer stehe ich ein wenig fassungslos da, wenn ich sehe, wie leicht es in den USA ist eine Waffe zu kaufen und vor allem, was es dort öffentlich für Waffen zu kaufen gibt! Hier zum Beispiel - sieht total nett aus - der liebe Onkel!









Das ist eine Waffe, die man anscheinend in einem durchschnittlichen US amerikanischen Haushalt unbedingt braucht!?


Automatik - somit leicht zu bedienen, damit die Hausfrau oder die Kinder nicht von Hand nachladen müssen. 
Zielfernrohr - falls der Einbrecher, gegen den man sich mit dieser Waffe "verteidigen" muss, schon zu weit weggerannt ist ... 

und vor allem ... GAAAAAAAANZ wichtig ... 

SCHALLDÄMPFER!!!! - Mutti will ja schließlich die Nachbarn nicht aufwecken! Das macht Ärger! ... also:
Um Gottes Willen - LEISE KILLEN!

Oder, was auch toll ist: Waffen für Kinder! Super Sache!


Es gibt tatsächlich Waffenfirmen, die tödliche Waffen für Kleinkinder herstellen! Wie zum Beispiel die Firma Crickett... Crickett = Grille... ich musste sofort an Men in Black und die Szene  "... Model 'Kleine zirpende Grille" denken! 
Zur Erinnerung das ist DIESE hier ;): 


Crickett produziert folgende süsse, niedliche, aber nicht minder tödliche Modelle:





Bei dem Bild, sah ich vor meinem inneren Auge, eine kleine süsse 5-Jährige "Ballerina" (Haha... ein Wortspiel Wortspiel) im pinkfarbenen Tütü mit diesem pinkfarbenen Ballerman, zur Fernsehmusik von Barby, durch ein Spielzeugkaufhaus hüpfen und Erwachsene abknallen...






An dieser Stelle muss ich gestehen, dass ich ein großer Fan des Darvin Preises bin! Klick ma

Das ist ein Preis, der posthum an Leute vergeben wird, die sich durch ihre einzigartige Art von dummem Selbstmord ihr Erbgut selber aus dem Genpool der Menschen entfernen und somit sicherstellen, dass sie sich nicht weiter vermehren!



Waffen für Kinder sind in dieser Hinsicht, wie ich finde, ein probates Mittel zur Wieder-gut-Machung im darwinschen Sinne. Vielleicht könnte man es eine post-natale Abtreibung nennen...


Ich meine das zynisch und völlig mitleidlos! 
Menschen, die so dumm sind, dass sie ihrem fünfjährigen Sohn, oder anderen KLEINKINDERN eine tödliche Waffe, nicht nur in die Hand geben, sondern auch noch zu diesem Zweck kaufen - die sollten ihre Dummheit und ihre Gene auf gar keinem Fall an die nächste Generation weitergeben können dürfen! OK... o.g. Familie hat das 2 mal gemacht, haben aber durch ihre Tat - den Waffenkauf - diesen Fehler zu 50% korrigiert... oder besser, der Sohn hat sie korrigiert!

Die US Amerikaner haben sich, meiner Meinung nach, als Volk, schon lange einen Darvin Preis gesichert! Ich denke, dass ein Volk, das so dämlich ist, dass es jedem Idioten erlaubt eine Waffe zu besitzen mit der man im Bruchteil einer Sekunde, mühelos, nebenbei, schnell mal jemanden töten kann, sich im Sinne von Darvin, durchaus einen Platz auf der Liste der zum Aussterben frei gegebenen Arten erkämpft hat! 
Und die amerikanische Waffenlobby sorgt eigentlich nur für Nachschub der Mittel zum Zweck um diesen Platz auch weiterhin mit aller Macht und waffengewalt (lol) zu verteidigen! Aber leider ist mir ist auch klar: Die Dummen sterben nie aus!


Ich bin mir bewusst, dass solche Äusserungen, von einem Deutschen gemacht, missverstanden werden können. Das klingt verdammt nach NeoNazi. Ok - Auch das ist eine Form der Dummheit. Sie ist auch tödlich. Aber leider, leider nicht für den NeoNazi selber, im Sinne von DavinPreis, sonder sie ist leider viel zu oft, tödlich für andere. In den USA gibt es übrigens mehr NeoNazis als anderswo auf der Welt, man darf also hoffen. Vielleicht hat die Waffenlobby auch hier eine Lösung parat, vielleicht in Form von Waffen die die Mündung auf der entgegengesetzten Seite haben... quasi "A Darvin Gun" ... vielleicht sollte ich mal mit dem Patentamt telefonieren...


 
Hier noch ein lustiger Zufall: 
Übrigens heisst der oben zu sehende nette Onkel Waffen Verkäufer, Jack Riddle. Und wenn man bei Google nach "Jack Riddle weapon" sucht, dann findet man das hier: 



Anscheinend ist der Name Jack Riddle eine gute Voraussetzung um Waffen .... nee, das muss ein Zufall sein!?   Und wussten Sie, dass es MERKEL long Guns gibt? ...  Aha... DAS ist also Mutti Merkels Nebeneinkommen?!



Kommentar veröffentlichen